Freelance Partner coacht zum zweiten Mal junge Geflüchtete und sozial Benachteiligte

26.03.2018 Kategorie: Was passiert bei uns

Bereits zum zweiten Mal nahmen wir uns von Freelance Partner wieder Zeit junge Frauen und Männer beruflich zu coachen, die uns über unseren Kooperationspartner Joblinge vermittelt wurden.

Unterschiedlichste Kulturen und soziale Hintergründe

Auch dieses Mal setzte sich die Gruppe der Coachees aus unterschiedlichsten Kulturen und Nationalitäten zusammen. Da waren zum Beispiel die drei jungen Berlinerinnen, die bisher keinen Erfolg bei der Wahl eines Ausbildungsplatzes hatten. Zuerst wenig zugänglich, tauten die drei während der Gespräche weiter auf und öffneten sich, um über ihre Bedenken und Wünsche bezüglich ihrer beruflichen Zukunft zu sprechen. Gleich sechs junge Frauen und Männer unter 20 saßen mit am Tisch. Alle waren vor dem syrischen Bürgerkrieg geflohen und sind mittlerweile seit zwei bis drei Jahren in Deutschland. Ihre ausgezeichneten Deutschkenntnisse beindruckten uns, ebenso wie ihre höfliche und dankbare Haltung. Auch der Iran wurde repräsentiert von einem jungen Mann mit tiefen Augen und schüchterner Stimme. Arzt wolle er werden, wüsste aber noch nicht, wie genau er das anstellen soll. Überhaupt war die Gruppe sehr an medizinischen Aufgaben interessiert. Aber auch das weite Feld der IT schien ihr Interesse geweckt zu haben.

Wissen und Erfahrung zum Deutschen Arbeitsmarkt

Unterteilt in Kleingruppen erarbeiteten wir die generellen „Dos“ und „Don’ts“ bei Bewerbungsprozessen. Auch den angemessene Dress-Code während eines Vorstellungsgesprächs haben wir ausführlich besprochen, genau wie die verschiedensten Bewerbungskanäle. Natürlich durfte auch ein ausgiebiger Check der bereits erstellten Bewerbungsunterlagen nicht fehlen.

Wir geben Wissen weiter und erhalten mehr als nur Dankbarkeit

Wir hoffen, dass wir einiges an gesammelter Erfahrung in diesen Bereichen weitergeben konnten und sind gleichermaßen dankbar für den offenen Austausch mit jungen Menschen, die bereits in jungen Jahren Hindernisse überwinden mussten, mit denen die meisten Menschen in unserem normalen Berufsalltag zum Glück niemals auch nur entfernt in Berührung kommen. Dieser Austausch gibt uns entsprechend selbst Kraft und lässt uns für unser doch weitestgehend problem- und angstfreies Leben dankbar sein.

Freelance Partner freut sich bereits auf den nächsten Austausch.

Danke, Joblinge!